Samosir Island – Danau Toba

Selma am 15. Juli 2013

 

Vom 23.05-06.06

Der Ort wo ich das erste Mal von dieser Seite gehoert habe und den Markus getroffen habe, der ja bekanntlich einige Zeit dort verbracht hat. Was ich auch voll und ganz nachvollziehen kann! Ich verbrachte dort allerdings ‘nur’ 2 Wochen.

Der Hafen auf Samosir

Der Hafen auf Samosir

Vielleicht erst einmal ein paar allgemeine Infos: Der Toba See, oder Danau Toba, ist ein Vulkanischer See, im Herzen von Sumatra. Entstanden ist er waehrend der Eruption des Supervulkans Toba, der groesste Vulkanausbruch in den letzten 2 Millionen Jahren. Inmitten des Sees befindet sich die Insel Samosir. Die Bataks leben auf dieser Insel und um den See herum, ein urspruenglich kriegerisches Voelkchen, die unter anderem auch Kannibalismus praktizierten. Das heutzutage groesstenteils christliche Volk waren damals Animisten und praktizierten sehr interessante Riten, unter anderem mit der Einnahme von halluzinogenen Pilzen. Mittlerweile findet man immer noch ein paar animistische weltanschauungen bei den Bataks (sie sind zb sehr aberglaeubisch) aber sonst herrst Christentum vor.

 

Traditionelle Batak - Haeuser

Traditionelle Batak – Haeuser

Nach einer 20 Stunden (!) Busreise, Nachts mit gefuehlten -10C innerhalb des Busses, kam ich muede, kaputt und durchgefroren am Hafen in Parapat an, wo ich von mehreren Batak Jungs empfangen wurde. Ich wurde hier also schon mal nicht alleine gelassen, und jeder von ihnen hatte eine Auswahl an Gasthaeusern zu bieten. Ich habe mich aufgrund des Preises und weil mir Joma, der Touricatcher, sympatisch erschien, schliesslich fuer Raggeas entschieden. Eine gute Entscheidung wie sich spaeter herausstellte 🙂

Imbit der gerade den Rap Song spielt - Bolo Bolo MiMa Aha

Imbit der gerade den Rap Song spielt – Bolo Bolo MiMa Aha

Joma begleitete mich auf dem Boot und brachte mich bis zum Raggae, in dem ich das groesste und gleichzeitig guenstigste, Haus bekam. Es gab 3 Betten auf denen ich meinen Rucksack und mich selber auch kurzerhand verteilte und die naechsten 3 Stunden erst einmal nicht verliess. Naja, das Badezimmer war ein bisschen shit.. aber man ist ja Budget gewoehnt. Nach 8 Monaten Reisen kam ich gut klar mit den asiatischen Plumsklos und ‘duschen’ wuerde ich sowieso jeden Morgen im See der direkt vor meinem Balkon lag.

Dies wurde auch schon bald zu meinem ‚Morgenritual‘ (also Morgen heisst in diesem Falle 11-12 Uhr) zwischen den einzelnen Fischfanganlagen, die sich in der Mitte des Sees befanden, hin und her zu schwimmen.

 

Lake Toba - Die Aussicht vom Raggae

Lake Toba – Die Aussicht vom Raggae

Die Balkonaussicht

Die Balkonaussicht

Die Offenheit und Froehlichkeit der Bataks hat mich besonders inspiriert. Die Atmosphaere hier ist sehr entspannt und die Einheimischen integrieren einen in ihre Aktivitaeten.Zumindest habe ich es so erfahren.  Dazu kommt wahrscheinlich der alleinreisende Frauenbonus 😉

Generell habe ich das Gefuehl man wird hier als Frau sehr oft eingeladen, zum Bier, zu irgendwelchen Ausfluegen oder  zum abends geselligen Beisamensitzen mit ein paar Bataks, und manchmal ein paar anderen Auslaendern, beim Gitarre spielen mit traditioneller Batakmusik. Und natuerlich Tuak trinken! (Fuer die die es noch nicht wissen: Tuak ist Palmwein, vielleicht ein bisschen schaedlich fuer den Magen, nicht immer delizioes, manchmal aber schon 😉 und eins der wenigen alkoholischen Getraenke, das bezahlbar ist, zumindest nach deutschem Standard). Mithilfe des Tuaks habe auch ich es schliesslich geschafft, meinen Magen komplett gegen alle Bakterien abzuhaerten, denn seit Lake Toba hat sich dieser nie besser gefuehlt!

Ich habe mich ziemlich schnell in die Sprache eingefunden, die ja bekanntlich nicht dieselbe ist wie im Rest von Indonesien. Interessant ist, dass Batak sehr aehnlich der finnischen Sprache ist. Auf jeden Fall trifft man viele finnische Backpacker auf der Insel, die man anderswo nicht so oft trifft (Finnlands Population ist auch einfach nicht so gross..). Durch nachfragen erfuhr ich, dass ein im TV bekannter Finnischer Backpacker Lake Toba als den wunderschoensten Ort auf seiner Weltreise betitelt hat. Verstaendlich wenn man einmal hier ist 🙂

In den zwei Wochen auf der Insel hat sich mein sonst eher sehr aktives Reiseverhalten komplett geaendert: Ich verbrachte viel Zeit auf irgendwelchen Balkonen, meinem eigenen oder den von anderen Backpackern die ich dort traf, habe viel gelesen, viel geschlafen und viel Zeit zum nachdenken gehabt.

Motorradbilder :-)

Motorradbilder 🙂

An den wenigen aktiveren Tage bin ich mit dem Motorrad und meistens drei meiner finnischen Freunde die ich dort kennengelernt habe, losgezogen: einmal zu den heissen Quellen, einen Wasserfall, einer Tour ueber die Insel, eine Tour zum Festland, und zu einem schoeneren Schwimmstrand.

AUf unserer etwas regnerischen Tour quer ueber die Insel von Samosir - Unser Plan in den Huegeln zu uebernachten ist buchstaeblich ins Wasser gefallen

Auf unserer etwas regnerischen Tour quer ueber die Insel von Samosir – Unser Plan in den Huegeln zu uebernachten ist buchstaeblich ins Wasser gefallen

Da die Bataks groesstenteils dem Christentum angehoeren, sind auch die Graeber hier christlich

Da die Bataks groesstenteils dem Christentum angehoeren, sind auch die Graeber hier christlich

Die heissen Quellen - mit umhauenden Schwefelgeruch inbegriffen

Die heissen Quellen – mit umhauenden Schwefelgeruch inbegriffen

 

 

Einer der Einheimischen brachte uns an meinem vierten Tag dort zu ihrem heiligen “berg” (eher ein Huegel) ausserhalb der Insel (Die Insel ist an einer kleinen Stelle mit dem Festland verbunden, also man kann mit dem Motorrad die Insel verlassen), wo sich das Grab ihres Koenigs befand. Der Koenig ist fuer die Batak heilig und man sollte diesen Ort mit viel Respekt behandeln. Es herrscht auf jeden Fall eine magische Atmosphaere an diesem Ort. Die gruene, huegellige Landschaft und die kleinen, urspruenglichen Doerfer in der Naehe machten diesen Ausflug auf jeden Fall unvergesslich.

Der Koenig selber in der Mitte

Das Koenigsgrab – Die Figur des Koenigs selber ist in der Mitte

Das Koenigsgradb - Dies sind die Figuren der Koenigsfamilie, alles Vorfahren der Batak

Dies sind die Figuren der Koenigsfamilie, alles Vorfahren der Batak

Die Aussicht vom Koenigshuegel

Die Aussicht vom Koenigshuegel

Eine kleine Panne auf unserer Motorradtour - Kinder reparieren den Reifen

Und schliesslich doch: eine kleinePanne auf unserer Motorradtour – Kinder reparieren den Reifen

 

 

 

Nach etwa 2 Wochen zog es mich aber schon weiter. Zusammen mit zwei der finnischen Jungs die ich dort kennengelernt hatte ging es also mit dem Bus ueber Medan nach Bukit Lawang, in den Jungle!

 


« »

2 Kommentare zu “Samosir Island – Danau Toba”

  1. maria schrieb am 15. Juli 2013 um 18:48 Uhr :

    WunderbarerBericht tolle Fotos die Grabfotos sehr interessant
    Wie war es in Thailand?

  2. Selma schrieb am 16. Juli 2013 um 06:00 Uhr :

    Danke 🙂 Thailand war… vor allem sehr inspirierend! Berichte zm Meditations retreat folgen wenn ich soweit bin 🙂

Ein Kommentar hinterlassen:





Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.