Lords of Backpacking – We Travel The World

Lords of Backpacking am 15. Januar 2013

„Es liegt einzig und allein an uns, wie wir in die Welt blicken.“

Es liegt einzig und allein an uns, die Welt zu sehen, wie wir sie sehen wollen."

Künstler auf Reisen

 


„Realität wird durch die Kraft unserer Gedanken erschaffen.“

Bild: St. Maarten

Bild: St. Maarten

 


 

„Das Leben ist eine Reise auf Zeit. Einzig bedeutend, der Weg und dein Geleit.“

Nicaragua, Ritt durch die Stadt

Nicaragua, Ritt durch die Stadt

 


„Heute habe ich geschlafen, wie ein Stein.“

 


 

„Strebe nicht nach Perfektion. Strebe nach dem, was du gerne tun willst.“

M. O.


„Das einzig Sinnvolle, was man mit Stacheldraht machen kann, ist ihn verschwinden zu lassen.“

M.O.

Burn it

Burn it

 

„Wer immer nur das Ergebnis betrachtet, vermag möglicherweise nicht den wahren Wert einer Sache zu erkennen. Ist doch das „Wie“ das Wesentliche. Es alleine, macht das was es ist, erst zudem was es ist.“  

Ich habe dieses Bild geschossen, während jemand anderes dem Hund vom Felsen geholfen hat. Der Hund hatte Angst, der Retter warf mir angewiderte Blicke zu…. Ich habe meine Kamera beiseite genommen und stand da, wie ein verschämter Schuljunge im Eck…. weil ich mich auch widerlich fühlte.

 

 


„Sunlight is painting.“
Nathaniel Hawthorne

 

 


„Der geniale Mensch: Der, der Augen hat, für das was ihm vor den Füßen liegt.“
Johann Jakob Mohr

 

 


„Frieden findet man nur in den Wäldern.“

Michelangelo (1475 – 1564)
Ital. Bildhauer, Maler, Baumeister und Dichter 

 

"Frieden findet man nur in den Wäldern."

„Frieden findet man nur in den Wäldern.“

 


 

 

„Berlin? Kann man nicht beschreiben. Berlin muss man gelebt haben.

Unbekannt

 

Modersohnbrücke, Berlin.

Modersohnbrücke, Berlin.

 

 


 

 

„The chief danger in life is that you may take too many precautions.“

Alfred Adler, Psychologist

 

Travel

… Nobody told him yet.

 


 

“ When the sun is shining I can do anything; no mountain is too high, no trouble too difficult to overcome.“

Wilma Rudolph

 

 


 

„Gemessen an der grenzenlosen Loyalität und Liebe der Tiere, ist das wahre Trojanische Pferd niemand anderes als der Mensch selbst.“

 

 


 

„Wer mit dem Strom schwimmt, findet in der Ruhe Kraft. Wer flussaufwärts wandert, wird noch nicht einmal Ruhe finden.“

 

 


 

„Manche wachsen in Wohlstand auf, haben alles und wertschätzen nichts. Andere wachsen in Armut auf, haben nichts und schätzen alles.“

 

Afghanistan, Kabul

Afghanistan, Kabul

 


 

 

 

 

„Die ganze Welt ist Bühne. Und alle Frauen und Männer bloße Spieler.
Sie treten auf und gehen wieder ab. Sein Leben lang spielt einer manche Rollen.“

William Shakespeare

 

Die Welt ist eine Bühne

Die Welt ist Bühne

 


„Am Ende geht einer doch immer dahin, wo es ihn hinzieht.“

Antoine de Saint-Exupéry

 


„For in the true nature of things, if we rightly consider, every green tree is far more glorious than if it were made of gold and silver.“
Martin Luther


„I´m an idealist. I don´t know where I´m going, but I´m on my way.“

Carl Sandburg


„Your might be poor, your shoes might be broken, but your mind is a palace.“

Frank McCourt, Angela´s Ashes

Kölner Dom

Kölner Dom


“It is good to have an end to journey toward; but it is the journey that matters, in the end.”

Ernest Hemingway


„Certainly, travel is more than the seeing of sights; it is a change that goes on, deep and permanent, in the ideas of living.“

Mary Ritter Beard

Ohne Geld ans Ende der Welt

Die Lords of Backpacking haben sich das Ziel gesetzt, mit möglichst wenig Geld bis ans Ende der Welt zu kommen.

Unterkunft.de unterstützt sie bei diesem Vorhaben in einer sehr ungewöhnlichen Form: Um günstiger oder gar kostenlos in Hotels, Hostels auf Campingplätzen und allen anderen Arten von Unterkünften unterzukommen, wird ein kostenloses Jahresabonnement auf Unterkunft.de als Tauschgeschäft angeboten. Desweiteren schreiben die Jungs im Blog auf Backpacker.Unterkunft.de ihre Erlebnisse nieder und schreiben Rezensionen zu Unterkünften in denen Sie genächtigt haben.

…tief im friedlichen Alpenland, einst ein mystisches Buch sich fand. Scheinbar leere Seiten, die des Schreibers Schicksal prophezeiten. Um nicht in falsche Hände zu fallen, wurde es an einem sicheren und friedlichen Ort verwahrt. Doch das Buch des Schicksals ist wieder erwacht und ruft nach seinem Herrn. Sie sind auf ewig miteinander verbunden. Die Seiten flüstern lauter und eindringlicher den je zuvor. Zu vernehmen nur für den Einen und die Gefährten. Spricht von der einen Reise, die sie einmal um die Welt führt. Vorbei an vielen bezaubernden Wegen und bedrohlichen Pfaden. Nur dann wird es verstummen und seinen Herrn aus seinem Bann gleiten lassen. Es hat mich gefunden, es ist jetzt mein Buch, meine Bürde, mein Schicksal und mein Schatz…

Wer wir sind, wer wir waren, ist unwichtig. Viel bedeutender ist die Frage wer wir sein werden. Es heißt, sobald sich das Buch auf seinem Weg befindet, schreibt es das Schicksal nieder, das dem Herrn vorher bestimmt. Wir sind bereit dem Ruf des Buches zu folgen und es unsere Geschichte schreiben zu lassen. Es ist schwer zu sagen, ob wir reisen um zu schreiben oder ob wir schreiben um zu reisen. Allerdings auch unerheblich, denn das Buch will es so und wer sind wir ihm zu trotzen.

Der Plan sich ohne großartige finanzielle Mittel einmal um die Welt zu jobben, ist somit nicht mehr länger ein Gedankenkonstrukt. Am 04. Februar fliegen wir in die Freiheit. Einmal One-Way nach Bangkok, bitte!

Die Lords of Backpacking – Ben, Markus & Jakob

Wir sind die Lords of Backpacking – Ben, Markus & Jakob

Unsere Reise beginnt in Südost-Asien. Von Bangkok aus führt uns das Buch in Richtung Süden, bis wir an der australischen Küste angespült werden. Nächstes Etappenziel ist Kanada, von dort geht es erneut Richtung Süden. Über Costa Rica und Panama nach Lateinamerika und im Anschluss nach Afrika. Abenteuerlustige und Low-Budget-Backpacker können uns gerne schreiben und mit dem Club der freien Backpacker den Zugvögeln ein Stück weit mit Richtung Süden folgen. Werde ein Gefährte, werde Teil der Gemeinschaft des Buches!

Das Buch hat uns mächtige Verbündete mit an die Seite gegeben. Wir werden von Joinmytrip.de unterstützt, über die wir uns letztendlich auch gefunden haben. Zudem findet Ihr uns auf Unterkunft.de, die uns eine große Hilfe sind, was Buchungen von Unterkünften betrifft. Herzlichen Dank auch an auslandsjob.de, die uns unter anderem eine individuelle Blogseite zur Verfügung stellen und an reisebine.de, die uns mit Ihrem fantastischen Netzwerk in Australien zur Seite stehen. Wir haben auch großes Glück STATravel als traumhaft unkompliziertes Reisebüro mit im Boot zu haben und nicht zu vergessen, die BARMER GEK, die uns (seit Januar jedem) als gesetzliche Krankenkasse wesentliche Zuzahlungen zu den Reiseimpfkosten leistet. Es freut uns auch ungemein mit Topfm & absolutradio.de zwei Radiosender mit an Bord zu haben. Last but not least die Magix AG, die uns Ihre Deluxe-Videosoftware zur Verfügung gestellt hat und an port01, für die wir als Partytester unterwegs sein dürfen.

Auf unserer Reise werden wir noch unzählige Male unser Nachtlager aufschlagen oder in sicheren Gegenden eine Herberge aufsuchen. Von diesen Nächten werden wir auf Backpacker.Unterkunft.de regelmäßig berichten und unsere Erfahrung für all jene kundtun, die nach uns auf diesen Pfaden wandeln. So kann sichergestellt werden, dass es keine bösen Überraschungen für die künftigen Reisenden gibt.

Wir lesen uns!


»

5 Kommentare zu “Lords of Backpacking – We Travel The World”

  1. Josef u Edeltraud Reisinger schrieb am 16. Januar 2013 um 01:34 Uhr :

    Hallo Ihr drei!
    Scheint alles bestens geplant. Wir wünschen Euch große Vorfreude bei den Reisevorbereitungen und melden uns rechtzeitig vor Beginn der Reise noch einmal.

    Viele Grüße
    J u E

  2. werner schrieb am 22. Januar 2013 um 19:32 Uhr :

    Na denn…auf nach Siam!

    Schöner kann die REise kaum starten…!

  3. Florian schrieb am 27. Januar 2013 um 16:12 Uhr :

    Servus Jungs,
    erst mal viel Spaß auf euerer Reise. Bei mir geht es ab 13 nach Kuala Lumpur und dann Richtung Norden. Vielleicht trifft man sich am Weg

    Gruß Flo

  4. Heiner Höge schrieb am 30. Januar 2013 um 22:36 Uhr :

    Guten Start und eine wunderschöne Reise.
    Viele Grüße
    Heiner

  5. Josef schrieb am 8. Februar 2013 um 23:44 Uhr :

    hallo ben, jakob und markus,
    der ausblick aus euerer ersten anlaufstation war ja wirklich nicht schlecht. sber wie ich gehört habe seid ihr inzwischen standesgemäss untergebracht.
    weiter gute reise
    josef

Ein Kommentar hinterlassen:





Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.