Infos

Die Lords of Backpacking

Wir berichten im Blog auf Backpacker.Unterkunft.de von unserer Weltreise! Backpacker.Unterkunft.de

Markus (30, Wassermann)

Dipl. Betriebswirt und Schreiberling aus Regensburg

Lords of Backpacking Steckbrief: Markus

Selma (25, Wassermann)

Dipl. Psychologin und Reisende aus Kleve

Lords of Backpacking Steckbrief: Selma

Manu (31, Waage)

Gastronomisch in der Welt unterwegs

Lords of Backpacking Steckbrief: Manu

Leben in Sumatra

Markus Obstmeier am 30. April 2013

Nach sechs Wochen Sumatra ist der Touri-Status verschwunden. Es wird ein guter Kontakt zu den Einheimischen  gepflegt und man ist akzeptiert und integriert. Es ist eine sehr schöne Erfahrung Sumatra nicht nur zu besuchen, sondern tatsächlich für eine Zeit hier zu leben.

Die Einblicke sind grandios und die Menschen im Allgemeinen unglaublich hilfsbereit. Als ich etwas kränkelte wurde ich von Locals zu einer wundersamen alten Dame gebracht und eine spezielle Batak-Heilmassage wirkte noch während dessen. Sie verlangte auch nur den für Ortsansässige üblichen Preis, obwohl sie in einer wirklich ärmlichen Behausung mit zwei jungen Müttern und vier kleinen Kindern lebt. So habe ich beim nächsten Termin, den wir mit Hand und Fuß vereinbart haben, ein paar kleine Geschenke mitgebracht. Den kaputten Kühlschrank den ich mit einem Holländer gemietet hatte wieder zurück zu bringen, kein Problem, er wurde abgeholt. Kakaobohnenernte wurde von der Hausbesitzerin vorgeführt und letzten Endes war es erschreckend, dass die Menschen hier für ein Kilogramm Bohnen nur 18.000 Indonesische Rupieh erhalten, was in etwas 1,50 Euro entspricht. Beschämend, wenn man überlegt was man in Deutschland für gute Schokolade bezahlt.

Es ist auch sehr interessant zu beobachten, wie geschäftstüchtig die Insulaner sind. Die Läden haben von früh bis spät jeden Tag offen und jede Gelegenheit wird genutzt Handel zu betreiben. Sie haben nur eine sehr natürliche Grenze für Ihre Geschäfte, nämlich meist die Insel und das was auf der Insel zu haben ist. Die Kinder laufen durch die Straßen und üben mit den Touristen Englisch. Am Wochenende sind immer wieder kleinere Gruppen hier, die einen Ausflug machen, um ebenfalls Ihr Englisch zu verbessern. In der Zwischenzeit hat man auch andere Besucher getroffen, die mittlerweile hier Leben und eine Batak-Frau geheiratet haben. Die Palmwein (Jungle-Juice) Abende werden so gut wie ausschließlich von Männern besucht und sind in der Regel recht trinkfreudige Events, begleitet von talentierten jungen Männern mit Gesang und Gitarre. Wo man auch hingeht trifft man auf freilaufende Hühner mit Nachwuchs, die wichtigen Gockel, Schweine, Ziegen, Gänse, Kühe, Katzen und Hunde. Allesamt bleiben trotzdem in der Nähe Ihres Zuhauses, wenn Sie nicht sogar (auch hier verbotener Weise) durchs Haus laufen und versuchen etwas essbares zu ergattern. Es wird viel gebaut und renoviert, für die High-Season, die im Juli und August ansteht. Wenn man betrachtet wie wenig Besucher diesen Ort betreten, kann man nur hoffen, dass es zu dieser Zeit nur so an Touristen wimmeln wird.

Ja, es ist ein ganz anderes Leben, als man es gewohnt ist. Trotz des fehlenden Geldes sind die Menschen sehr glücklick und laufen meist lächelnd und freundlich durch die Straßen. Stress scheint ein Femdwort zu sein und wenn man die Kinder beim spielen beobachtet und wie sie voller Freude mit den Schubkarren durch die Straßen düsen (oder auch mit dem Motorroller), kann man seinen Aufenthalt in dieser Idylle wirklich genießen.

 

Sumatra - Sonnenuntergang am Balkon

Sumatra – Sonnenuntergang am Balkon

Sumatra - Kokosnussernte

Sumatra – Kokosnussernte

Sumatra - Seafood-BBQ beim Dorfweisen

Sumatra – Seafood-BBQ beim Dorfweisen

Sumatra - Spaziergang

Sumatra – Spaziergang

Sumatra - Schüler üben Englisch

Sumatra – Schüler üben Englisch

Sumatra - Vorsicht vor den Kokosnüssen!

Sumatra – Vorsicht vor den Kokosnüssen!

Sumatra - Wasserfall in die Wolken

Sumatra – Wasserfall in die Wolken

Sumatra - Natürlicher Wäschetrockner

Sumatra – Natürlicher Wäschetrockner

Sumatra - Und es fährt noch...

Sumatra – Und es fährt noch…

Sumatra - Andrang für Englisch-Übung

Sumatra – Andrang für Englisch-Übung

 

 


« »

2 Kommentare zu “Leben in Sumatra”

  1. Christa schrieb am 4. Mai 2013 um 11:21 Uhr :

    Lieber Markus, ich kann nur immer wieder sagen was du machst ist richtig. Du weißt was Du willst und du hast Dir Deinen Traum erfüllt. Lese zur Zeit ein Buch Zeit ist Leben Leben ist Zeit von Lothar Seiwert. Hätte nicht gedacht das es so interresant ist.z. B. Wer nicht weiß in welchen Hafen er wil,für den ist kein Wind richtig.oder z.B.Die Arbeit läuft nicht davon,während du deinem Kind einen Regenbogen zeigst,aber der Regenbogen wartet nicht bis du mit der Arbeit fertig bist.

    Ich wünsche dir weiterhin eine gute Zeit. lg Christa

    • Markus schrieb am 5. Mai 2013 um 11:29 Uhr :

      Liebe Christa,

      da hast du wohl recht. Hört sich nach einem guten Buch an! Danke Dir immer für Deine netten Kommentare 😉

Ein Kommentar hinterlassen:





Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.