Bildgalerie – Reise durch Afghanistan

Markus Obstmeier am 6. Dezember 2016
Afghanistan

Bleibende Eindrücke

 

Afghanistan. Mazar e Shariff. Blumiges Jungenlächeln vor schwer bewaffneter Moschee.

Ein blumiges Lächeln in harten Zeiten, schwerer Bewaffnung, Religion und dem Wunsch nach Frieden.

 


 

Afghanistan. Mazar e Shariff. Teezeit.

Mazar e Shariff. Stress und Hektik im Alltag wie in westlichen Ländern sind schwer zu finden. Teezeit ist eine gute Zeit.

 


 

Afghanistan. Mazar-e Sharif. Die blaue Moschee.

Die blaue Moschee. Sie gilt als DAS Mekka im Land und darüber hinaus. Ihr Anblick verzaubert unbestritten und die Atmosphäre vor Ort ist nicht nur für Moslems etwas besonderes. Zumindest war sie es auch für mich.

 


 

Männer in der Moschee beim traditionellen Freitagsgebet. Hier werden Verse bekannter Dichter gesungen.

Männer in der Moschee beim traditionellen Freitagsgebet. Hier werden über Stunden hinweg Verse bekannter Dichter gesungen und das teilweise bis in ein Stadium der Trance.

 


 

Ein Teppichladen in Kabul und der Verkäufer mit dem Charme aus 1001 Nacht.

Ein Teppichladen in Kabul und der Verkäufer mit dem Charme aus 1001 Nacht.

 


 

Moderne trifft Tradition. Ein Wettrennen der besonderen Art.

Moderne trifft Tradition. Ein Wettrennen der besonderen Art. Das Lachen des Jungen auf dem Esel, entzückte selbst den Mitfahrer auf dem Motorrad.

 


 

Handel auf dem vermutlich größten, (il-)legalen Geldmarkt der Welt.

Handel auf dem vermutlich größten, (il-)legalen Geldmarkt der Welt. Ein heißes Pflaster mit brandheißen Geschäften. Angeblich wechseln selbst Banken hier ihr Geld.

 


 

Auf dem Berg in der Mitte von Kabul. Hubschrauber gehören zum Stadtbild.

Auf dem Berg in der Mitte von Kabul. Militärhubschrauber gehören ebenso zum Stadtbild, wie Panzerfriedhöfe, die von Kindern gerne als Spielplatz benutzt werden.

 


 

Die Sicht ohne Hubschrauber über die 5 Millionen Einwohner von Kabul.

Die Sicht ohne Hubschrauber über die 5 Millionen Einwohner von Kabul. Da sich dieser Hügel/Berg exakt im Zentrum der Stadt befindet, eröffnet sich hier oben ein 360 Grad-Blick über die Stadt.

 


 

Reparatur am Auto zu später Stunde kurz vor Mazar.

Reparatur am Auto zu später Stunde kurz vor Mazar. Usbeken und Tadschiken versuchen ihr Glück und ganz zu unserem Glück, hat die Instandsetzung funktioniert. Wir konnten weiter fahren.

 


 

Spektakuläre Gebirgslandschaften mit unerwartet viel Schnee.

Spektakuläre Gebirgslandschaften mit unerwartet viel Schnee. Die Landschaftsbilder Afghanistans sind überwiegend von Bergwelten geprägt und imponieren Augen und Sinn.

 


 

Ein Panzerfriedhof vor einer Kaserne zeigt was vom Krieg noch übrig blieb.

Ein Panzerfriedhof vor einer Kaserne zeigt was vom Krieg noch übrig blieb. Immer wieder sind auf dem Weg vereinzelte, abgewrackte Modelle zu finden, die scheinbar niemanden mehr kümmern.

 


 

Eine Gruppe von Afghanen, Usbeken und weiteren ethnischen Gruppen am Finanzmarktplatz.

Eine Gruppe von Afghanen, Usbeken und weiteren ethnischen Gruppen am Finanzmarkt.

 


 

Kabul bei Nacht. Die Stadt wächst immer weiter... die Berge hoch.

Kabul bei Nacht. Die Stadt wächst immer weiter… die Berge hoch. Sonst gibt es rundherum keinen Platz mehr für die vielen Menschen, die in der Hoffnung auf ein besseres Leben in die Metropole ziehen.

 


 

Baustelle mit Tee für die Arbeiter in der Grube.

Baustelle mit Tee für die Arbeiter in der Grube. Die Hitze war unerträglich, doch wenigstens warmer Tee hilft etwas dagegen.

 


 

Im Restaurant...

Im Restaurant… Ein Besuch in einem traditionellen Restaurant zeigt durchaus ungewohnte Szenen. Fleisch wird vorne bestellt, frisch filetiert, zubereitet und serviert.

 


 

Badespaß im Fluss des Gletscherwassers, der sich mit Schlamm vermischt.

Badespaß im Fluss des Gletscherwassers, der sich mit Schlamm vermischt. Die Kinder lassen Luft in ihre Pluderhosen, damit sie nicht untergehen…. denn schwimmen kann hier nicht jeder.

 


 

Dieser junge Mann soll für Sicherheit im Hotel sorgen.

Dieser junge Mann steht für Sicherheit im Hotel… hinter einigen Metern hohen Mauern mit Stacheldrahtspitze.

 


 

Auch in den Moscheen finden sich bewaffnete Sicherheitsmänner und kleine, gezeichnete Jungen.

Auch in den Moscheen finden sich bewaffnete Sicherheitsmänner und kleine, gezeichnete Jungen.

 


 

Am Ende will Afghanistan Frieden. Der Wunsch nach Frieden ist überall zu finden. In ihren Worten, ihren Taten und an den Wänden.

Am Ende will Afghanistan Frieden. Der Wunsch nach Frieden ist überall zu finden. In ihren Worten, ihren Taten und an den Wänden.

 


« »

Ein Kommentar hinterlassen:





Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.