Asien und noch viel weiter! Eine Reise, die mich nicht nur ans Ende der Welt führen wird!

Selma am 26. Juni 2013

Ich will mich hier zuerst einmal vorstellen: Mein Name ist Selma, ich bin 25 Jahre alt und ich stamme ursprünglich aus der Niederrheinischen Kleinstadt Kleve. Aktuell bin ich allerdings heimatlos, da ich mich komplett von meinem alten Zuhause abgenabelt habe, mit Abmeldung beim Amt, Zerstreuung meiner Freunde sowie meiner Familie in andere Teile Deutschlands und der Beendigung eines für mich sehr wichtigem Lebensabschnitts:  Meinem Psychologiestudium im holländischen Nijmegen. Mit dem Abschluss in der Tasche, keinerlei Bindungen (arbeits- sowie  partnertechnisch) und minimalsten Ersparrnissen, buchte ich mir also ein OneWay Ticket nach Bangkok. Ein vages Gefühl von beginnender Freiheit, sowie leichtes Unwohlsein über die nun aufzugebende Sicherheit, begleitete mich, als ich am 24 September 2012 das Flugzeug, welches mich von Duesseldorf, über Abu Dhabi nach Bangkok bringen sollte. Ich reise ohne Plaene, ohne Deadlines, mit wenig Geld aber dafür einen Kopf voller Ideen!

 

Heute, am 26.6.2013 bin ich also über 9 Monate unterwegs. Der Gedanke nach Hause zu kehren ist noch nicht wirklich aufgetaucht und nur an Weihnachten ganz leicht aufgeflammt. Das Reisen ohne Pläne gibt einem ein Gefühl von unglaublicher Freiheit, die Erkenntnis das einem abertausende von Möglichkeiten offenstehen und gleichzeitig die Erfahrung, wie schwer es ist aus diesen Möglichkeiten den richtigen Pfad zu wählen. All meine Entscheidungen haben mich hierhergebracht, an diesen einen Punkt meines Lebens, wo die Zukunft zwar noch nicht zu erkennen ist, die Gegenwart dafür umso intensiver erfahren wird. Mein Reisemotto: Erlebe und geniesse den Moment!

 

Ich befinde mich zur Zeit  auf Koh Phangan, einer Insel im Sueden von Thailand. Meine Reise hat mich bisher Von Thailand, ueber Laos, Vietnam, Cambodia, noch einmal Thailand, Malaysia und Indonesien, nun fuer einen Monat zurueck nach Thailand gefuehrt. Thailand steht auf dem Grunde auf dem Plan, weil es hier 10 Tage Mediations Retreats gibt die man in absoluter Stille und ohne Ablenkung mitmachen kann. Das Ganze basiert auf Spenden am Ende des Retreats und soll eine sehr einflussreiche Erfahrung sein. Ich denke, dass auch dies fuer mich eine sehr positive Erfahrung sein koennte, da ich noch dabei bin meinen Weg zu finden. Ausserdem kann es ja nicht schaden und ist beinahe umsonst 😉

Dieser Retreat beginnt am 1 jeden Monats (also fuer mich am 1.- bis zum 11.Juli ) und hat mich deshalb nach Thailand zurueck gefuehrt.

Ich fange meine Reiseberichte mit meiner Ankunft in Indonesien an, das letzte Land in dem ich vor Thailand 2 Monate gereist bin und in dem ich auch Markus getroffen habe, der mir von dieser Seite erzaehlt hat. Wie Ralf habe ich Markus auf Sumatra getroffen, eins meiner liebsten Reiseziele bisher.

Mit Sumatra beginnen dann also auch meine Eintraege….

 

Koh Phangan, Joons Place

Koh Phangan, Joons Place


« »

2 Kommentare zu “Asien und noch viel weiter! Eine Reise, die mich nicht nur ans Ende der Welt führen wird!”

  1. Markus schrieb am 26. Juni 2013 um 20:56 Uhr :

    Nice!!! Wenn sich das mal nicht gut anhört 😉

  2. Anke schrieb am 27. Juni 2013 um 06:36 Uhr :

    Hey Selm,
    bin gespannt auf deine Berichte 🙂 Wünsche dir weiterhin eine unvergessliche Zeit.

    Lieben Gruss,

    Anke

Ein Kommentar hinterlassen:





Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.