21 Tage Seefahrt – Von Europa über den Atlantik in die Karibik

Markus Obstmeier am 24. Dezember 2014

2 Backpacker on a Cruise

High Expectations vs. Low Budget

 

In den letzten drei Wochen haben wir mit einer schwimmenden Stadt den Atlantik überquert und ein knappes Dutzend verschiedene Länder, Inseln und Städte in Europa und Amerika angefahren.

 

Schöne Aussichten

Schöne Aussichten

 

Das Schiff „Musica“ gehört zu den größten der MSC-Flotte. Es fasst um die 2500 Passagiere und eine etwa 1000 Mann starke Besatzung. Es gibt eine Shopping-Meile, Restaurants & Bars, aber auch einen Basketballplatz oder eine Minigolfanlage. Entgegen den Touren im Mittelmeer oder in der Karibik, die mittlerweile junges Publikum anziehen, war unser Schiff durch und durch gefüllt mit Passagieren reiferen Alters. Im eigentlichen Sinne gehörte man mit 30ig Jahren der Jugend an. Was überhaupt nicht störenden war, wenn man noch dazu bedenkt, dass wir die einzigen, Low-budget Backpacker auf dem Luxusschiff waren. Offensichtlich, das Wort trifft es wohl im wahrsten Sinne.

 

Schifff im Hafen

Unser Schiff im Hafen

 

Wir sind in der der Dominikanischen Republik von Bord gegangen und haben unseren Weg nach St. Maarten gefunden. Und wir sind gekommen, um zu bleiben. Nur für eine Weile, versteht sich. St. Maarten ist die kleinste Insel der Welt mit zwei verschiedenen Ländern, da es eine niederländische und eine französische Seite gibt. Wir haben Gulden, Euro und US-Dollar, viele Rastafari und bis zu neun Kreuzfahrtschiffe, die am Tag hier anlegen. Nach fast vier Wochen Reisezeit, beginnt somit eine neue Epoche und karibische Abenteuer bahnen sich ihren Weg. Die anscheinend bekannte Sanchez Beach Bar verkündet „No shoes – No shirt – No problem“ und genau das ist der Flair der Karibik.

 

Here we go

Here we go

 

Da für unsere Reisekasse Internet an Bord unerschwinglich war, mussten wir einen anderen Weg finden unsere Nachrichten über den Atlantik zu schicken. Wir haben sie also kurzerhand als Flaschenpost versendet und die nächsten Tage sollte eine nach der anderen langsam irgendwo in Europa an Land gespült werden.

 

Wir lesen uns!

Markus & Manu


« »

Ein Kommentar hinterlassen:





Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.